Uncategorized

CRP-Wert bei Krebserkrankung

In der heutigen Zeit ist es mittlerweile bekannt, dass Blutwerte nicht nur Entzündungen erkennen, sondern auch einen Hinweis auf Krebs geben könnten. Eine Tatsache ist es, dass bei bestimmten Krebsarten wie zum Beispiel bei diversen Leukämien die Ergebnisse enorm abweichen. Bei einer Krebsart wie einem Tumor im Darm zeigt sich die Art der Diagnostik leider schwieriger. Hier ist es nicht möglich, dem Patienten ohne eine ausgiebige Untersuchung eine zuverlässige Information zu geben.

https://www.youtube.com/watch?v=1D27eknAaP4

Verdächtige Werte aufgrund Mängel weißer Blutkörperchen

Es ist durchaus möglich, verdächtige Werte im Blut festzustellen, die einen Anhaltspunkt auf einen Tumor geben könnten. Eine enorme Steigerung der weißen Blutkörperchen zeigt sich aus medizinischer Sicht als sehr verdächtig, und sollte im Auge behalten werden. Laut Fachärzten wie Urologen kann ein erhöhter PSA Wert beim männlichen Geschlecht auf den so genannten gefährlichen Prostatakrebs hinweisen. Um eine genaue Diagnose zu erzielen , muss sich der Patient jedoch weiteren wichtigen Tests unterziehen. Blutwerte, die sich als auffällig erweisen können stets nur eine Richtung zeigen. Nicht aber eine feste und zuverlässige Diagnose.

Tumormarker in der Verlaufsbeurteilung und die Notwendigkeit eines guten CRP – Wertes

Die Tumormarker zeigen den Weg in Richtung Krebs. In den meisten Fällen sind es Zucker – Eiweiß-Stoffe, die sich nur dann bemerkbar machen, wenn ein Tumor bereits existiert oder die Werte bereits erhöht sind. Während einer laufenden Krebserkrankung leiden die Betroffenden häufiger unter einer enormen Immunschwäche. Im Allgemeinen ist der Personenkreis anfälliger für diverse Krankheiten und Entzündungen. Häufig ist der CRP Wert erhöht. Die drei Buchstaben stehen für C – reaktives Protein. In der akuten Phase der Erkrankung wird das so genannte CRP in der Leber erstellt , und hat die Funktion a!s Akut-phase-Protein. Es liegt in der Gerinnungskaskade ( Ein Signalweg für Blut ) .

Generell kennen Patienten ihren Wert und sind von behandelnden Ärzten damit vertraut gemacht worden und aufgeklärt. Der CRP – Wert stellt einen wichtigen Entzündungsmarker im Körper dar und hilft generell und zuverlässig, wertvolle Informationen über den aktuellen Entzündungszustand im Körper zu erhalten. Wenn die zu messbaren Werte erhöht sind, lässt dieses einen Aufschluss für Gewebeschäden geben. Dieses wiederum bedeutet, dass im Körper eine chronisch entzündliche Krankheit wütet, die ärztlicher regelmäßiger Behandlung bedarf.

Ein guter CRP – Wert ist für uns als Menschen existentiell. So hilft er , Infektionen zu bekämpfen oder auch eine Wunde von innen heraus heilen zu lassen. Man könnte die kleinen Hilfen auch Fresszellen des Körpers oder als eine Art Schutzpolizei nennen. Wenn chronische Entzündungen wüten, oder die gesamte Lebensweise ungesund geführt wird, stellen sich die Zellen auf Daueralarm ein , U entfalten sich in die falsche Richtung. Die Messung von CRP wird mit Hilfe von kleinen Messgeräten durchgeführt. Es ist eine kleine Blutuntersuchung.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *